Allgemeine Geschäftsbedingungen

§1 Geltung der AGB
(I) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen beziehen sich auf das Dienstleistungsangebot der Website www.timemap.de. im Folgenden: „TimeMap.de“.
(II) Es gelten ausschließlich und in vollem Umfang die AGB von TimeMap.de. Entgegenstehenden Bedingungen des Kunden wird widersprochen.

§2 Vertragsgegenstand
Gegenstand dieser Nutzungsbedingungen ist das gesamte Angebot von TimeMap.de mit allen seinen Unterseiten. TimeMap.de bietet die Möglichkeit u.a. Termine, Kalender, To-Do Listen, Kontakte, Aufgaben, e-Mails und Daten online zu verwalten.

§3 Vertragsschluss
(I) Sie können sich unter dem Punkt „Anmelden“ zunächst registrieren und bekommen dann eine Bestätigungsmail geschickt. Der Vertrag kommt zustande, wenn sie den Freischaltlink in der Bestätigungsmail anklicken oder den ebenfalls mitgesendeten Verifikationscode bei der Anmeldung eingeben. Im Anschluss können Sie sich ein eigenes Passwort zum Log-In einrichten. Sie verpflichten sich das Passwort geheim zu halten und TimeMap.de unverzüglich zu informieren, sobald Sie Kenntnis davon erlangen, dass das Passwort einem Unbefugtem bekannt ist.
(II) Vertragspartner von TimeMap.de können nur volljährige natürliche Personen oder juristische Personen sein.

§4 Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

Jena und Pan GbR
Karolinenstr.118
D - 90763 Fürth
e-Mail Adresse:

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungsweise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung

§5 Kündigung / Abmeldung
Sie können den Vertrag monatlich mit einer Frist von 15 Tagen bis zum Monatsende kündigen. Eine Abmeldung von TimeMap.de ist im Benutzer Profil unter „Verwaltung/Einstellungen/Abmelden“ möglich. Nach der Abmeldung wird der Benutzer-Account umgehend gelöscht. Ein Einloggen ist mit sofortiger Wirkung nicht mehr möglich. Das Restguthaben auf dem TimeMap.de Userkonto kann gegen eine Bearbeitungspauschale in Höhe von € 5,00 ausbezahlt werden. Der Nachweis höherer Gebühren berechtigt TimeMap.de dazu diese zu verlangen.

§6 Kosten
(I) Durch die private Nutzung von TimeMap.de enstehen dem Seitenbesucher, abgesehen von den SMS-Kosten, keine weitere Kosten.
(II) Die Gewerbliche-Nutzung von www.timemap.de kann nach erfolgreicher Anmeldung einen Monat kostenlos getestet werden. Während der Testphase stehen Ihnen sämtliche Dienste von TimeMap.de vollumfänglich zur Verfügung. Nach der einmonatigen Testphase kann der Account auf Wunsch des Kunden kostenpflichtig weitergeführt werden. Die genauen Preise entnehmen Sie bitte der Preisliste unter http://www.timemap.de/preise.php

§7 E-Mail
(I) Das Versenden von Rundschreiben oder Serienbriefen (Nachrichten, die inhaltsgleich an mehrere Empfänger versandt werden) oder Nachrichten mit kommerzieller Werbung über den Account des Kunden ist nur mit Zustimmung oder Einverständnis des Empfängers gestattet. Die Versendung sog. Spam-Mails ist nicht gestattet. Sollte es Beschwerden von Empfängern geben, bzw. droht TimeMap.de durch Empfänger oder von Dritter Seite in Anspruch genommen zu werden, ist der Kunde verpflichtet, die Zustimmung oder das Einverständnis des Empfängers
nachzuweisen.
(III) Bei Zuwiderhandlung und/ oder Wiederholungsgefahr gegen Absatz (II) hat TimeMap.de das Recht, den Account des Kunden vorläufig, bis zur Regelung der Angelegenheit zu sperren und bei erheblichen und nachhaltigen Verstößen das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen.

§8 SMS-Dienst
Bei allen Tarifen steht Ihnen unser SMS-Dienst zur Verfügung. Der SMS-Dienst von TimeMap.de wird durch die Firma DIE KAPITÄNE media GmbH ermöglicht. Zur Nutzung dieses Dienstes verweisen wir insofern auf deren AGB. Das Versenden einer SMS kostet 8 Cent. Zur Nutzung des SMS Dienstes muss Ihr TimeMap-Konto ausreichende Deckung aufweisen.

§9 Zahlung / Fälligkeit
(I) Zahlungen sind grundsätzlich im Voraus zu leisten. Sie haben die Möglichkeit Zahlungen entweder per Vorkasse (Überweisung) oder über Paypal zu tätigen.
(II) Die Aufrechnung ist außer bei unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen nicht zulässig. Die Zurückbehaltung von Zahlungen durch den Käufer wegen Gegenansprüchen aus anderen Vertragsverhältnissen ist ausgeschlossen.

§10 Datenschutz
Die personenbezogenen Daten der Benutzer (eMail-Adresse, Name...) sind zu jedem Zeitpunkt geheim und werden nicht an Dritte weitergegeben oder anderweitig veröffentlicht. Genaueres zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

§11 Gewährleistung und Haftung
(I) TimeMap.de haftet ausschließlich für die eigenen Tätigkeiten. Schadensersatzansprüche sind unabhängig von der Art der Pflichtverletzung, einschließlich unerlaubter Handlungen, ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Die Höhe der Haftung ist auf die bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.
(II) Die Haftungsausschlüsse in Abs. I gelten nicht für Ansprüche, die wegen arglistigen Verhaltens seitens TimeMap.de entstanden sind, sowie bei einer Haftung für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz sowie Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.
(III) Ansprüche auf Schadensersatz verjähren nach einem Jahr ab Kenntnis des schadensverursachenden Ereignisses.
(IV) Es besteht keinerlei Anspruch auf Nutzung und Verfügbarkeit dieses Dienstes. Die Betreiber von TimeMap.de bemühen sich eine uneingeschränkte Nutzung des Dienstes jederzeit zu ermöglichen und garantiert eine Verfügbarkeit von mindestens 97 %. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen der Webserver aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von TimeMap.de liegen (höhere Gewalt, Verschulden Dritter, Störungen des Internets durch Netzanbieter etc.), über das Internet nicht zu erreichen ist.

§12 Sonstiges / Schlussbestimmungen
(I) Sollte eine der Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der gesamten AGB im übrigen nicht berührt.
(II) Soweit der Kunde Kaufmann ist, ist Mannheim ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten.
(III) Für die Geschäftsbedingungen und die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und TimeMap.de gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.




Hinweis:
Der Betreiber des Dienstes Sofortüberweisung, die Payment Network AG, hat zu Ihren Gunsten eine Versicherung abgeschlossen, die Schäden bei Missbrauch nach Maßgabe der unter diesem Link* wiedergegebenen Versicherungsbedingungen ersetzt. Hierdurch sollen Sie im Rahmen des Versicherungsumfangs vor etwaigen Haftungsrisiken geschützt werden. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass es viele Banken und Sparkassen gibt, die davon ausgehen, dass die Nutzung des Dienstes „Sofortüberweisung“ wegen der Verwendung Ihrer PIN und TAN zu einer Haftungsverlagerung bei etwaigen Missbräuchen durch Dritte führt. Dies kann dazu führen, dass im Missbrauchsfalle Ihre Bank sich weigert, den Schaden zu übernehmen und im Ergebnis Sie den Schaden zu tragen haben. Es ist allerdings darauf hinzuweisen, dass es bisher bei dem Dienst „Sofortüberweisung“ noch zu keinen Missbräuchen gekommen ist (TÜV-zertifiziertes-Online-Zahlungssystem). Zudem besteht der oben genannte Versicherungsschutz.
* Mehr Informationen...