Produkt

Sie sind hier: TimeMap.de >> Produkt >> SaaS im Detail
Service ist für uns nicht nur ein Modewort,
sondern das, was uns von den anderen unterscheidet

SaaS im Detail

In Zeiten, in denen Begriffe wie Globalisierung, Outsourcing, Weltwirtschaftkrise oder Kurzarbeit in aller Munde sind, ist es für Unternehmen extrem wichtig, wettbewerbsfähig zu bleiben. Die Produktivität muss erhöht, die Effizienz und Qualität gesteigert werden. Gleichzeitig sollen die Kosten jedoch gesenkt werden. Das Software as a Service-Model (SaaS) bietet die Möglichkeit, diese beiden schwer vereinbaren Ziele zu erreichen. SaaS ist ein Software-Distributions-Modell, welches hauptsächlich auf Internetanwendungen basiert, das heißt die Software wird auf einem entfernten Webserver installiert und vom Benutzer über das Internet bedient. Die Software-Lizenz wird nicht mehr einmalig gekauft, sondern in der Regel monatlich in Abhängigkeit von der Anzahl der Benutzer bezahlt. Im Gegensatz zum klassischen Softwaregeschäft sorgt der SaaS-Anbieter für die notwendige Infrastruktur und kümmert sich um die Wartung, Konfiguration und Aktualisierung der Software. Das Unternehmen benötigt nur noch eine minimale IT-Infrastruktur und weniger leistungsfähige Rechner. Dadurch kann das Unternehmen von niedrigeren IT-Investitionen und somit einer geringeren Kapitalbindung sowie der größeren Flexibilität bei Up- und Downsizing der IT-Infrastruktur profitieren. Das SaaS-Model hat in den letzten Jahren mit zunehmender Verbreitung und Akzeptanz des Internets stark an Bedeutung gewonnen. Der Markt für SaaS gilt mit seinen hohen Wachstumsraten als eine der vielversprechendsten Märkte in der IT-Industrie. Das Marktforschungsunternehmen Gartner prognostiziert für den SaaS-Markt ein Umsatzwachstum von 18% weltweit. Bis 2013 soll der Markt 14 Milliarden US-Dollar umfassen.

Vorteile:

  • Keine Installation und Wartung
  • Einfach anmelden und loslegen
  • IT-Infrastruktur wird durch SaaS-Anbieter bereitgestellt und gepflegt
  • Hohe Flexibilität beim Up- und Downsizing der IT-Infrastruktur
  • Geringere Investitionen, geringeres wirtschaftliches Risiko
  • Plattformunabhängige Software
  • Weltweite Verfügbarkeit der Daten